Das Degorgieren ist eines der wichtigsten Prozesse bei der Herstellung eines Schaumweines (sowohl beim Cava als auch beim Champagner), die mit der traditionellen Weise (Flaschengärverfahren) hergestellt werden. Bei diesem Prozess wird die zweite Gärung in der Flasche durchgeführt, der Wein bleibt mit der eigenen Hefe in Berührung, diese verleiht ihm eine fantastische Auswahl an neuen Aromen und auch Volumen, Geschmack und Geschmeidigkeit.
Die Hefe und andere Rückstände lagern sich im Flaschenhals ab, dank der Methode, in der die Flaschen eingelagert werden. Nachdem sich die Rückstände im Flaschenhals abgelagert haben, wird mit Vorsicht der Korken entfernt, und durch dem Druck der Kohlensäure werden die Rückstände ausgestossen. Zurück bleibt ein sauberer und glänzender Schaumwein. Diese Aktion nennt man Degogieren. Danach wird der endgültige Korken angebracht, mit dem der Wein dann verkauft wird.

Die Kontroverse um das Degogierdatum
Bestimmt haben Sie schon auf vielen Cava oder Champagnerflaschen auf dem Gegenetikett ein Datum gesehen (das Degogierdatum), haben diesem aber möglicherweise keine grosse Bedeutung beigemessen … diese Information ist aber wichtig. Die besten Weinkeller, die mit hohen Qualitätsstandards arbeiten, geben IMMER das Degogierdatum an.
Was sagt uns diese Information?
Nehmen wir einmal an, eines dieser grossen Weinkeller, die jährlich Millionen von Flaschen herstellen, und das Degogierdatum nicht angeben … da könnte es durchaus sein, dass alte Lagerbestände des Cava oder Champagners verkauft werden, und diese vielleicht bereits zwei oder drei Jahre alt sind, wo doch ein junger Cava nach einem oder eineinhalb Jahren nach dem Degogierdatum getrunken werden sollte. Der Verbraucher würde in diesem Falle einen Wein kaufen, der nicht in einem optimalem Zustand wäre.

Degogierdatum

Degogierdatum

Aber wir möchten folgendes klarstellen
Nicht alle Schaumweine müssen während des gleichen Jahres konsumiert werden. So wie die stillen Weine können auch die Schaumweine einen Ausbau haben, und abhängig von der Dauer des Ausbaus, kann der Wein länger oder kürzer gelagert werden. Nehmen wir mal die Cavas, die jungen (mindestens 9 Monate Ausbau) sollten innerhalb von einem oder anderthalb Jahre konsumiert werden. Die „Reserva“ (ab einem Ausbau von 15 Monaten) können bis zu 2 oder 3 Jahre gelagert werden, und die „Gran Reserva“ (ab einem Ausbau von 30 Monaten) bis zu 5 oder 6 Jahre nach dem degorgieren (oder sogar noch länger).

Sie sollten also vor dem Kauf eines Cava oder Champagners darauf achten oder fragen, ob die Flasche ein Degogierdatum hat. Wenn dies der Fall ist, dann weist dass auf eine gewisse Qualitätsverpflichtung der Bodega hin.

Kategorien: Schaumwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden sowohl Cookies, um Ihnen unsere Leistungen anzubieten. Indem Sie die Inhalte unserer Website aufrufen, erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Más información

Los ajustes de cookies de esta web están configurados para "permitir cookies" y así ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues utilizando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en "Aceptar" estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar